Sunday, December 4, 2022
StartPresseschauZunehmende Spaltung des iranischen Regimes

Zunehmende Spaltung des iranischen Regimes

NWRI –Michael Ledeen von der Stiftung zur Verteidigung von Demokratien schrieb diese Woche in einem Artikel des Wall Street Journals, dass das iranische Regime bei der Auseinandersetzung mit der Opposition in den Straßen, in den Gefängnissen und sogar beim Militär schwächer geworden ist.

Im Bezug auf die größer werdenden Risse im Regime sagte Ledeen, dass die Führer des Regimes „in den Augen der Bevölkerung ihre Legitimation verloren haben und angesichts der stärker werdenden Opposition nicht mehr in der Lage sind, die vielfältigen Probleme des Landes zu lösen. Sie kämpfen ganz offen gegeneinander.“

Zu den Auswirkungen der internationalen Sanktionen auf Teheran schrieb er: „Die Arbeitslosikeit stieg im vergangenen Monat auf 15% und beträgt in manchen Regionen sogar 45%. In Teheran warnten Mitarbeiter des Gesundheitswesens schwangere Frauen und Mütter von Kleinkindern vor dem Genuss von Trinkwasser. Stromausfälle gibt es häufig.“

„Taxifahrer haben in diesem Sommer im ganzen Land gestreikt, einige wegen der langen Warteschlangen vor den Tankstellen und andere aufgrund der Kürzung von komprimiertem Naturgas. Die Sanktionen scheinen zu wirken.“

Der Artikel bezog sich auch auf die zunehmenden Proteste des iranischen Volkes gegen die klerikalen Herrscher und sagt aus, dass die nächtlichen direkten Proteste gegen Khamenei durch die Rufe  „Tod dem Diktator“ weiter gehen.