Sunday, November 27, 2022
StartTerrorregimeAmerikanische Politiker: Das iranische Regime hat eine Rakete getestet und damit gegen...

Amerikanische Politiker: Das iranische Regime hat eine Rakete getestet und damit gegen Resolutionen der Vereinten Nationen verstoßen

Das iranische Regime hat im vorigen Monat eine neue Mittelstreckenrakete getestet und damit gegen zwei Resolutionen des Sicherheitsrates verstoßen; in diesem Sinn zitierte Reuters am Montag zwei amerikanische Politiker.

Beide sprachen nach zugesicherter Anonymität; sie sagten, der Test habe am 21. November stattgefunden. Einer von ihnen sagte, die Rakete sei innerhalb des iranischen Gebietes unterwegs gewesen – so der Bericht.

Nach einer im Jahre 2010 vom Sicherheitsrat beschlossenen Resolution, die bis zum Inkrafttreten einer Nuklearvereinbarung zwischen dem iranischen Regime und den sechs Großmächten in Kraft bleibt alle Tests mit strategischen Raketen verboten.

Die „Fox News“ berichteten, der Test habe am 21. November in der Nähe von Chabahar, einer Hafenstadt in der südöstlichen Provinz Sistan und Baluchestan – an der Grenze zu Pakistan – stattgefunden. Der Start erfolgte auf einem bekannten Testgelände am Golf von Oman. 

Die Rakete, die den Namen Ghadr-110 trägt, hat eine Reichweite von 1 800 bis 2 000 km, entsprechend 1 200 Meilen, und kann einen nuklearen Sprengkopf tragen. Es handelt sich um eine verbesserte Version der Shahab 3; sie ähnelt der Rakete, die der Iran am 10. Oktober mit präziser Steuerung testete, was strenge Verurteilung durch den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hervorgerufen hat.

„Die Vereinigten Staaten sind über den neuen Raketentest des Iran tief besorgt,“ sagte Samantha Power, die Botschafterin der Vereinigten Staaten bei den Vereinten Nationen, in einer Erklärung nach dem iranischen Raketentest im Oktober.

Die Rakete, die den Namen Ghadr-110 trägt, hat eine Reichweite von 1 800 bis 2 000 km, entsprechend 1 200 Meilen, und kann einen nuklearen Sprengkopf tragen. Es handelt sich um eine verbesserte Version der Shahab 3; sie ähnelt der Rakete, die der Iran am 10. Oktober mit präziser Steuerung testete, was strenge Verurteilung durch den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hervorgerufen hat.