Sunday, December 4, 2022
StartTerrorregimeDas iranische Regime gibt dem syrischen Diktator mehr Unterstützung, weil der Druck...

Das iranische Regime gibt dem syrischen Diktator mehr Unterstützung, weil der Druck der Opposition stärker wird

Dienstag, den 19. Mai 2015 um 21:31 Uhr

Ein hoher Berater des Obersten Führers hat sich am Dienstag mit dem syrischen Diktator Bashar al-Assad getroffen und starke Unterstützung des Regimes der Kleriker für Damaskus zugesagt, da dieses unter zunehmenden Druck von der Seite der Aufständischen gerät.

 

Das Treffen fand statt, nachdem Truppen der Opposition in der Provinz Idlib eine Basis der Armee trotz Gegenwehr des syrischen Militärs eingenommen hat und damit den Nordwesten des Landes stärker beherrscht.

Ali Akbar Velayati, hoher Berater von Ali Khamenei und früherer Außenminister, ist der höchste von drei Regierungsvertretern aus dem iranischen Regime, der innerhalb einer Woche nach Damaskus gereist ist.

Das syrische Staatsfernsehen berichtet, dass bei dem Treffen mehrere Vereinbarungen in den Sektoren für Öl, Elektrizität und Industrieproduktion und in Bezug auf Investitionen geschlossen wurden, ohne dass weitere Details dazu genannt wurden.

Assad erklärte gegenüber Velayati, dass das iranische Regime „eine große Hilfe“ sei bei seinem Kampf gegen die syrischen Leute, während Velayati wiederholte, dass Teheran Assad weiterhin Rückendeckung gebe, so die staatliche Nachrichtenagentur SANA.

„Der Iran ist entschlossen, Syrien beizustehen und es zu unterstützen mit allem, was es benötigt“, zitierte SANA Velayati.

Das iranische Regime ist der wichtigste regionale Verbündete Syriens und ist für Assads Stellung entscheidend, seit der Aufstand gegen seine Herrschaft im Jahr 2011 ausgebrochen ist.