Friday, December 2, 2022
StartTerrorregimeDie Milizen des iranischen Regimes stellen für den Irak und für die...

Die Milizen des iranischen Regimes stellen für den Irak und für die Sicherheit des Mittleren Ostens eine ernste Bedrohung dar

Die Milizen des iranischen Regimes stellen für den Irak und für die Sicherheit des Mittleren Ostens eine ernste Bedrohung dar

 

NWRI – Die mit dem iranischen Regime verbundenen Milizen im Irak, die „Hashed al-Shaebi“ genannt werden, bedeuten für die Existenz des Irak und die Sicherheit des Mittleren Ostens eine ernsthafte Bedrohung. Diese sektiererischen Kämpfer begehen Verbrechen aller Art, um der Politik des iranischen Regimes zu nützen.

Ein neuer Bericht des Fernsehsenders „Aljazeera“:

Das Auftauchen der „Hashed-al-Shaebi“-Milizen und ihre Kommunikationen mit dem Ausland geben Anlaß zur Besorgnis. Das Dossier der Menschenrechtsverletzungen und Verbrechen, die diese Gruppe an (Menschen und an) der Opposition in Gebieten, die von Daesh (ISIS) zurück erobert wurden, begeht, gehört zu den Gründen, die diese Sorgen verstärken. Heimatlose sunnitische Flüchtlinge, die in diesen Gebieten Zuflucht gefunden haben, werden der Zusammenarbeit mit Daesh beschuldigt.

Internationale Menschenrechtsorganisationen haben wiederholt sektiererische Handlungen der Gruppe „Hashed al-Shaebi“ enthüllt; Saudi-Arabien hat diese sektiererischen Kämpfer wiederholt verurteilt.

Adel al-Jubeir, Außenminister Saudi-Arabiens, hat diese Gruppe als eine sektiererische Organisation bezeichnet, die von Offizieren des iranischen Regimes (des IRGC) geleitet wird; er sagte, der Chef dieser Kommandeure sei Qassem Soleimani, Kommandeur der terroristischen Quds-Truppe.

Der Außenminister Saudi-Arabiens sagte auf einer Pressekonferenz, die er gemeinsam mit seinem jordanischen Kollegen Nasser Judeh veranstaltete, die sektiererischen Milizen „Hashed al-Shaebi“ bedrohten die Einheit des Irak und die Sicherheit des Mittleren Ostens.

Der irakische Analyst Yahya al-Kubaisi sagte: „Die Tatsache, daß das irakische Parlament ‚Hashed al-Shaebi’ anerkannt hat, bedeutet nicht, daß die Gruppe legitim sei. Dieser Beschluß verstößt im Gegenteil gegen Artikel 9B der irakischen Verfassung, die die Bildung von Milizen außerhalb der Kontrolle durch die Streitkräfte verbietet.

Die Milizen von „Hashed al-Shaebi“ sind eine Streitmacht parallel mit der irakischen Armee; sie sind nicht ein Teil von ihr. Das ist ein Verstoß gegen die irakische Verfassung. Sie haben keine Legitimität, auch wenn das Parlament sie anerkannt hat.

Die Milizen wurden in der Mitte des Jahres 2012 begründet. Sie nehmen seit der Mitte der Jahres 2013 am syrischen Krieg teil. Sie sind für die irakische Regierung die gefährlichste Bedrohung.

Ich habe wiederholt darauf hingewiesen, daß 90% dieser Milizen der Velayat-e faqih (der absoluten Herrschaft des Geistlichen) unterstehen und direkt von (Ali) Khamenei befehligt werden. Sie weisen eine sektiererische Infrastruktur auf. Sie stellen für die Regierung des Irak eine Bedrohung dar, die gewichtiger ist als irgendeine Bedrohung der Nachbarn.“