Friday, February 3, 2023
StartTerrorregimeIran: Chamenei’s Fatwas zu den „Wahlen“ zeigen seine Angst vor einem Boykott...

Iran: Chamenei’s Fatwas zu den „Wahlen“ zeigen seine Angst vor einem Boykott des Volkes

NWRI – Weil die beschämenden Wahlen des iranischen Regimes seit vielen Jahren vom Volk ignoriert und boykottiert werden, hat Ali Chamenei eine Reihe von lächerlichen Fatwas heraus gegeben,

damit zumindest die frustrierten Regimekräfte an der Wahl teil nehmen.

In einer Serie von Fatwas, die von der staatlichen Fars Nachrichtenagentur veröffentlicht wurden, erklärt Chamenei:“ Die Teilnahme an den Wahlen ist eine religiöse, islamische und göttliche Pflicht“ und eine „offensichtliche Verpflichtung“. Er betonte in seinen Fatwas, dass die Abgabe leerer Wahlzettel im islamischen Recht als „haram“ bzw. verboten angesehen wird. In den zahllosen religiösen Dekreten, (Fatwas) die der Gründer des Regimes, Chomeni, und andere staatliche Kleriker bereits heraus gaben, heißt es unter anderem, dass Frauen „nicht ohne Zustimmung des Ehemannes das Haus verlassen dürfen, selbst wenn sie ihren kranken Vater besuchen wollen oder an seiner Beerdigung teil nehmen möchten“. 

Während die Kandidaten der rivalisierenden Fraktion im Regime vom Wächterrat auf Anweisung von Chamenei ausgeschlossen wurden, haben mehrere Regimekräfte und Kreise im Regime bekannt gegeben, dass die Teilnahme an der Wahl nutzlos ist. Durch diese lächerlichen Fatwas versucht Chamenei nun, zwar die Kritik anzuerkennen, doch sie sind vor allem das Anerkennen der kompletten Ablehnung und Abscheu des iranischen Volkes von diesem finsteren Regime und seinem Wahltheater. 

Am 17. Februar hatte Chamenei bereits enthusiastisch den Wächterrat verteidigt und rief zu einer großen Teilnahme an den beschämenden Wahlen auf. Er sagte:“ Die Feinde versuchen, die Wahlen zu ruinieren, sie wollen den Wächterrat ruinieren und seine Entscheidungen in Frage stellen. Dies zu tun, ist gleichbedeutend damit, die Wahlen und das Parlament in Frage zu stellen. Die Wahlen dienen zur Verteidigung der islamischen Revolution und des islamischen Systems, sie symbolisieren die Verteidigung des Landes und der nationalen Ehre. Daher rufe ich die iranische Nation auf, an den Wahlen teil zu nehmen und ihre Meinung zu äußern“.

Die demagogischen Aussagen und Fatwas des Regimes und seine täuschenden und unterdrückenden Maßnahmen führen nur dazu, dass die Ablehnung des Volkes noch mehr zunehmen wird und dass es noch entschlossener für die Gründung einer echten Demokratie kämpft, die nur nach einem Sturz dieses Regimes möglich ist. Was immer das Resultat dieser „Wahl“ sein wird, es wird die Krise im Regime nur verschärfen und es wird das Regime in seiner Gesamtheit schwächen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

8. Februar 2016