Saturday, December 3, 2022
StartTerrorregimeTerror & FundamentalismusKhomeini's erster Schritt zur Errichtung seines islamischen Weltreiches

Khomeini’s erster Schritt zur Errichtung seines islamischen Weltreiches

Teil III     
Khamenei hinter den Angriffen der Mullahs im Irak
Von: Reza Shafa
Mit Ausbruch des Winters 2002 im Irak verloren die Mullahs in Teheran, die auf solch eine Gelegenheit vorbereitet waren, um ihre Träume im Nachbarland umzusetzen, keine zeit, um die Qoudsarmee in höchste Alarmbereitschaft zu versetzen. 

Im Gegenzug berief die Armee ihre lokalen Agenten aus dem Irak zu einer Reihe von Sitzungen in ihren Hauptquartieren in Teheran, um sie auf die bevorstehenden Nachkriegsbedingungen vorzubereiten. Kurz vor dem Sturz der früheren Regierung im Irak im April 2003 waren bereits einige Einheiten der Qoudsarmee auf ihren Plätzen an unterschiedlichen Stellen des Landes auf Operationen vorbereitet, wie:

•    die Einheit 60044 in Kirkuk, Soleimanieh, and Mousel im Norden des Landes unter dem Kommando von Mehdi Albayati;

•    die Einheit 60310 in der Ostprovinz Diyala unter dem Kommando von Ali Hamoud Alsadi, alias Abuzar Khalisi. Er wurde im September 2003 in Mahmoudeh im Süden ermordet;

•    die Einheit 60450 in Samaveh in der südwestlichen irakischen Provinz Najaf (al-Mothanna) unter dem Kommando eines Veteranen der IRGC, einem Offizier namens Abu-Ahmad Roumesi, der früher die Ausbildungseinheiten der IRGC in Varamin im Süden und in der Imam Ali Garrison in Kermanshah im Westen Irans befehligte;
 
•    die Einheit 60750 in der Ölstadt Basrah; die Hafenstadt war von Anfang an für die Mullahs von strategischer Bedeutung. Die IRGC benannte für diesen Job einen ihrer rücksichtslosesten Leute, Brigade General Abu-Ahmad Rashed, früherer Befehlshaber der Heidar-e-karar Garnison der IRGC in Dezful im Süden Irans. Er ist einer der engsten Vertrauten des Höchsten Führers Ali Khamenei;

•    die Einheit 60840 in Najaf im Südwesten unter Brigade General Haj Abu-Ali, früherer logistischer Kopf der Badr Brigade im Tang-e-Kenasht Tal vor den Toren von Kermanshah im Westen Irans;

•    die Einheit 61000 in Nassereh im Süden unter dem Kommando des Brigade Generals Abu-Anvar Hosseini früherer Top Nachrichtendienst Offizier der Badr Brigade im Süden Iraks;

Fortsetzung folgt …
——
Reza Shafa ist ein Experte für das Geheimdienstnetz des iranischen Regimes im Iran und im Ausland. Er hat umfangreiche Studien zum VAVAK (MOIS), dem Nachrichtendienst der IRGC und u. a. auch der Qoudsarmee betrieben. Gegenwärtig schreibt er für die Website des NWRI.