Saturday, November 26, 2022
StartNWRINWRI-VorsitzenderDer Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten des Norwegischen Parlaments hört Maryam Rajavi

Der Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten des Norwegischen Parlaments hört Maryam Rajavi

Der Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten des Norwegischen Parlaments hört Maryam Rajavi zum Iran und Ashraf in einer offiziellen Sitzung an

Oslo, commission des affaires étrangères, parlement norvégien, 3 décembre 2009

NWRI – In einer offiziellen Sitzung des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten sprach Maryam Rajavi, die vom iranischen Widerstand gewählte Präsidentin, am Dienstag über die jüngsten Entwicklungen im Iran und über die Leistungen des iranischen Widerstandes.

Sie erklärte das Auseinandertriften der klerikalen Diktatur durch das unverminderte Andauern des landesweiten Volksaufstandes. Und sie sprach auch über das verzweifelte Streben des Regimes nach der Atombombe entgegen einem internationalen Konsens, der in der jüngsten Entschließung der Internationalen Atomenergiebehörde in den vergangenen Monaten zum Ausdruck kam.

Frau Rajavi legte die von den Mullahs gegen die Bewohner von Camp Ashraf, Mitglieder der Volksmodjahedin Iran (PMOI / MEK) im Irak, angezettelten Komplotte dar und verurteilte unmenschliche Belagerung des Camps durch die irakischen Regierungssoldaten und ihre Bemühungen, sie mit Gewalt von Grund und Boden zu verdrängen. Sie hob bei den Mitgliedern des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten die Notwendigkeit internationaler Maßnahmen hervor, um die Rechte von Ashraf im Rahmen der internationalen Übereinkommen zu gewährleisten.