Saturday, May 25, 2024
StartNachrichtenInternationalIran Air: Neuer Bericht bestätigt Fluglinie als Werkzeug des Regimes für Kontrolle...

Iran Air: Neuer Bericht bestätigt Fluglinie als Werkzeug des Regimes für Kontrolle und Terrorismus


Jüngste Enthüllungen werfen Licht auf das Ausmaß der Kontrolle, welche die Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) des iranischen Regimes über Iran Air ausüben, eine angeblich nationale Fluggesellschaft. Berichten von The Telegraph und WELT zufolge leitet Brigadier Shamseddin Farzadipour, ein hochrangiger Befehlshaber der IRGC, seit April 2022 heimlich Iran Air. Diese Enthüllung erfolgt vor dem Hintergrund wachsender Besorgnis über die Beteiligung des Regimes an der Verbreitung von Raketen und militärischer Ausrüstung an seine Stellvertreter im Nahen Osten und in Russland.

Der Hintergrund von Brigadier Farzadipour als ehemaliger Luftwaffenkommandeur der Luft- und Raumfahrtstreitkräfte der IRGC verdeutlicht die engen Beziehungen zwischen Iran Air und dem Militär. Er ist dafür bekannt, dass er Transportflugzeuge, darunter Iljuschin-76-Flugzeuge aus der Sowjetzeit, zwischen dem Iran und Syrien hin und her flog und so die Lieferung von Hilfsgütern an die Quds-Brigaden erleichterte, die das Regime von Baschar al-Assad unterstützten.
Der Nationale Widerstandsrat Iran hat Beweise dafür gefunden, dass Iran Air seit langem vom iranischen Regime genutzt wird, um Geld, Waffen und Ausrüstung an seine Stellvertreter, darunter die Hisbollah und die Huthis, zu transferieren. Dieser Missbrauch einer zivilen Fluggesellschaft für militärische und terroristische Zwecke unterstreicht die Missachtung internationaler Normen und Vorschriften durch das Regime.

https://x.com/Telegraph/status/1775395710738829585

Europäische Staats- und Regierungschefs, darunter aus Frankreich, Deutschland und den Niederlanden, sowie die Vereinigten Staaten haben Maßnahmen gegen Iran Air und andere Unternehmen gefordert, die an illegalen Aktivitäten beteiligt sind. Allerdings zögert der führende ausländische Diplomat der Europäischen Union, Josep Borrell, mit der Verhängung neuer Sanktionen, da er eine mögliche Beeinträchtigung der diplomatischen Bemühungen mit Teheran befürchtet.
Der Bericht von WELT liefert zusätzliche Einblicke in die Rolle von Iran Air bei der Förderung des Terrorismus. Die Fluggesellschaft wurde angeblich für die Planung und Durchführung terroristischer Operationen in Europa eingesetzt, darunter auch für den vereitelten Bombenanschlag auf eine Kundgebung der Opposition in Paris im Jahr 2018. Darüber hinaus deuten Beweise darauf hin, dass Iran Air an der Ermordung iranischer Dissidenten, darunter Kazem Rajavi 1990 in der Schweiz, beteiligt war.

https://x.com/iran_policy/status/1776622388861669763
Die Enthüllungen unterstreichen die dringende Notwendigkeit entschlossener Maßnahmen gegen Iran Air und die Unternehmen, die hinter seinen illegalen Aktivitäten stehen. Forderungen nach einer Einstufung der IRGC als Terrororganisation durch die EU und nach erneuten Sanktionen gegen das iranische Atomprogramm haben angesichts dieser Enthüllungen an Bedeutung gewonnen.
Während westliche Länder mit Krisen im Nahen Osten und in Europa zu kämpfen haben, stellen die bösartigen Aktivitäten des iranischen Regimes weiterhin eine große Herausforderung dar. Durch die Ausbeutung ziviler Fluggesellschaften für militärische und terroristische Zwecke demonstriert das iranische Regime seine Bereitschaft, internationales Recht und internationale Normen zu missachten, um seine Agenda der Unterdrückung und des Extremismus voranzutreiben.