Friday, December 9, 2022
StartNachrichtenAtomprogrammIRAN: Atomarer Vorrat wächst, während die Gespräche andauern

IRAN: Atomarer Vorrat wächst, während die Gespräche andauern

Mittwoch, den 3. Juni 2015  um 13:48 Uhr

Das iranische Regime hat seine Bestände an nuklearem Brennstoff während der Verhandlungen mit den Weltmächten um etwa 20 Prozent erhöht, ist dem neuesten Bericht der Internationalen Atomenergie Organisation zu entnehmen.

 

  Der Vorrat an Brennstoff ist in den letzten 18 Monaten um grob geschätzt 20 Prozent gestiegen. Er ist also in diesem Zeitraum nicht „eingefroren“ worden.

Offizielle Stellen in den USA hatten behauptet, dass das Urananreicherungsprogramm des iranischen Regimes nach einem Interim -Abkommen vom November 2013 wirklich eingefroren worden sei. 

Der Sprecher des Weißen Hauses Josh Earnest meinte am Dienstag gegenüber Reportern, dass die Ergebnisse der IAEO „nur ein Schnappschuss“ seien; die Regierungsstellen der USA vertrauten weiterhin darauf, dass der Iran daran arbeitet, den Vorrat zu vermindern entsprechend dem, was in der vorläufigen Abmachung mit Washington und anderen Weltmächten im April vereinbart worden ist.

Ein Schlüsselaspekt der Atomgespräche zwischen dem iranischen Regime und den sechs Weltmächten ist das Versprechen des Regimes, seine Bestände an leicht angereichertem Uran von etwa 10.000 Kilogramm auf  300 Kilogramm  zu vermindern. Aber diese Reduktion muss noch stattfinden, wie der Bericht der IAEO feststellt, der in der vergangenen Woche herausgegeben worden ist.

Eine Serie von Berichten, die die IAEO über Teherans Atomprogramm veröffentlicht hat, zeigt, dass die Produktion des iranischen Regimes an angereichertem Uran angewachsen ist und weiterhin steigt, seit die Atomgespräche Anfang 2014 begonnen haben.

Die Grafik unten, die vom Zentrum für Sicherheitspolitik veröffentlicht worden ist, zeigt den entsprechenden Anstieg vor 2015.

#Iran #Irandeal #IranTalks #Nuclear