Saturday, December 3, 2022
StartNWRI-ErklärungenWütende Bürger aus der Provinz Chaharmahal und Bakhtiari protestieren in Shahrekord gegen...

Wütende Bürger aus der Provinz Chaharmahal und Bakhtiari protestieren in Shahrekord gegen Wassersperren in den Städten

Die Demonstranten rufen: “Tod für Raisi“, „Nur wenn wir auf die Straßen gehen, können wir unsere Rechte erlangen“. Bakhtiari stirbt, aber wir werden uns nicht unterwerfen und demütigen lassen“

Am Dienstag, dem 16. August, demonstrierten die Einwohner von Chaharmahal und der Provinz Bakhtiari vor dem Büro des Gouverneurs in Shahrekord (Provinzhauptstadt), um gegen Wasserunterbrechungen zu protestieren und riefen Parolen gegen das Regime. Die Wasserversorgung der Stadt ist seit mehr als einer Woche unterbrochen, die Menschen haben nicht einmal Zugang zu Trinkwasser. Tankwagen werden verwendet, um einige Bereiche der Stadt mit Wasser zu versorgen.

Die Bürger von Shahrekord skandierten: „Tod Raisi“, „Tod den unfähigen Beamten“, „Wo ist der schamlose Parlamentsabgeordnete für diese Stadt“ und „Warum fehlen das staatliche Fernsehen und Radio? Sie sind Komplizen der Wassermafia“, „Wir haben Durst“, „Nur wenn wir auf die Straße gehen, können wir unsere Rechte erlangen“, „Schande über den Gouverneur, lass die Menschen in Ruhe“, „Bakhtiari stirbt, lässt sich aber nicht demütigen.“ Die mutigen Frauen von Shahrekord spielten eine bedeutende Rolle bei der Demonstration und die Jugendlichen stelltne sich den repressiven Regimekräften entgegen und riefen „Schämt euch“.

Die Menschen von Chaharmahal und Bakhtiari demonstrierten am 28. April 2022 in Shahrekord gegen die „Staatsmafia“ für die Umleitung des Wassers. Die Demonstranten skandierten: „Hütet euch vor einer Zeit, in der wir gezwungen sind, die Waffen gegen euch zu erheben.“

Freiheitsliebende Iraner und Unterstützer des iranischen Widerstands veranstalteten in Zürich eine Kundgebung, um die Demonstrationen von Shahrekord zu unterstützen.

Heute haben auch die Bauern von Isfahan am zweiten Tag in Folge eine Protestkundgebung vor der regionalen Wasserbehörde von Isfahan abgehalten, um gegen den Wassermangel zu protestieren. Zudem setzten die Angestellten der Ölgesellschaft in verschiedenen Städten ihre Proteste fort. Ihre Proteste begannen am Donnerstag, den 11. August.

Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrat Iran (NWRI), grüßte die mutigen Menschen von Shahrekord, insbesondere die mutigen Frauen, die gegen die Wasserkürzungen auf die Straße gingen und dabei „Tod Raisi“ rufen. Frau Rajavi forderte die Menschen, insbesondere die Jugend von Chaharmahal und Bakhtiari, auf, sich zur Unterstützung der Demonstranten zu erheben.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran (NWRI)
16. August 2022