Tuesday, December 6, 2022
StartTerrorregimeBahrain vereitelt ein Waffenkomplott und ruft seinen Gesandten aus dem Iran zurück

Bahrain vereitelt ein Waffenkomplott und ruft seinen Gesandten aus dem Iran zurück

Bahrain hat nach wiederholten feindlichen Äußerungen von Politikern des iranischen Regimes seinen Botschafter in Teheran am Samstag zu Konsultationen zurückgerufen. An demselben Tage vereitelte das Land nach Bericht von Reuters einen Plan zum Schmuggel hoch-explosiver Sprengkörper und Waffen.

 

In einer Erklärung der staatlichen Nachrichtenagentur BNA heißt es, es handle sich um eine Reaktion auf die unfreundliche Haltung des Iran gegenüber Bahrain und dessen Einmischung in seine inneren Angelegenheiten.

Inzwischen haben sich in Bahrain religiöse Führer, Gelehrte, Geistliche, Abgeordnete, Mitglieder der Shura, Stämme, Gewerkschaften, Sportvereine, Jugendclubs, Vertreter der Geschäftswelt und Bürger einem nationalen Aufschrei gegen die ‚unverantwortlichen’ Erklärungen angeschlossen, die Ali Khamenei, der Höchste Führer des iranischen Regimes, von sich gegeben hatte. So heißt es in einem Bericht der „Gulf Daily News“. 

Am Freitag verurteilte der Innenminister von Bahrain, Rashid bin Abdullah Al Khalifa, die Einmischung des iranischen Regimes in die Angelegenheiten seines Landes. Er sagte in einer Erklärung, die von der offiziellen Nachrichtenagentur Bahrains veröffentlicht wurde, zu diesen Einmischungen gehörten „feindselige politische Äußerungen, Schmuggel von Sprengkörpern, Waffen und Sprengstoff nach Bahrain, das Verbergen von Flüchtigen vor der Justiz und Einrichtung iranischer Lager zur Ausbildung von Terrorgruppen, die darnach trachten, unschuldiges Leben anzugreifen, sowie irreführende Medienattacken auf das Königreich Bahrain.“

Der Minister fügte hinzu, all dies geschehe, obwohl das Königreich sich um stärkere Verbindung mit dem Iran bemüht habe. „Alle unsere Handlungen entsprachen dem Ziel guter Nachbarschaft.“

An die Adresse der Politiker des iranischen Regimes gerichtet, sagte er: „Man muß ihnen sagen: Sie beteiligen sich an der Schaffung einer Atmosphäre der Unsicherheit in Bahrain, und sie bilden Leute im Gebrauch von Waffen und Sprengkörpern aus; Sie exportieren eine Kultur des Terrors.“

Er appellierte an die Mitgliedsstaaten des Kooperationsrates des Golfs, die „gefährlichen Interventionen des Iran in die Sicherheit des Bahrain“ zu verurteilen.