Saturday, November 26, 2022
StartNachrichtenAtomprogrammIran: Mullahs beharren auf Urananreicherung im Inland

Iran: Mullahs beharren auf Urananreicherung im Inland

Iran: Mullahs beharren auf Urananreicherung im InlandTeheran – Der Iran hat am Samstag bekräftigt, dass es seine umstrittene Urananreicherung im eigenen Land ungeachtet der Forderung der internationalen Gemeinschaft nicht aufgeben wird. Das sagte der iranische Chefunterhändler bei den Atomverhandlungen, Ali Laridschani, in Teheran.

«Die EU sollte wissen, dass wir vor ihren Drohungen, uns vor den Weltsicherheitsrat zu bringen, keine Angst haben, weil wir nichts Unrechtes getan haben», sagte er nach seiner Rückkehr aus Wien. Dort war am Vortag ein letzter Versuch der EU, den Iran vor der am Montag geplanten Sitzung der Internationalen Atomenergie-Organisation doch noch zur Aufgabe seiner Urananreicherung zu bewegen, war gescheitert.

«Der Iran wird sein Recht auf die Atomtechnologie nicht aufgeben, aber für eine Weile die Urananreicherung in ein anderes Land zu verlagern, ist eine andere Sache», sagte Laridschani weiter. Russland hatte Teheran als Kompromisslösung vorgeschlagen, Uran in einem Joint-Venture auf russischem Gebiet anzureichern. Moskau will nach Diplomatenaussagen das Unternehmen aber nur gründen, wenn der Iran dafür auf jegliche Urananreicherung im eigenen Land verzichtet.