Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenAtomprogrammKhamenei: "Wir werden unser Nuklearprogramm und andere Belange mit Nachdruck weiter verfolgen"

Khamenei: “Wir werden unser Nuklearprogramm und andere Belange mit Nachdruck weiter verfolgen”

NWRI – Am Montag, sprach der Höchste Führer der Mullahs Ali Khamenei, auf der "Konferenz der islamischen Einheit", einer Organisation in vorderster Front für den Export von Terrorismus und Fundamentalismus und wiederholte die Ernsthaftigkeit des Mullahregimes bei der Anfechtung der Resolution 1696 des UN Sicherheitsrates in der Fortführung des Nuklearprogramms und sagte: "Die islamische Republik Iran hat ihre Absicht auf der Grundlage von 27 Jahren Erfahrungen durchdacht und verfolgt ihr Nuklearprogramm und andere Belange im Vertrauen auf Gott mit Nachdruck weiter. Sie wird ihre süße Frucht ernten."

Khamenei griff andere muslimische und arabische Führer im bezug auf die terroristischen Einmischungen des Regimes in den jüngsten Krieg im Libanon an und sagte: "Die jüngsten Ereignisse im Libanon zeigen, dass die islamischen Länder von der Kraft des muslimischen Volkes abhängen. Keine Macht kann sich mit ihnen messen."

Mit seinen Äußerungen trat er einen Tag vor dem Ablauf der Frist am Dienstag auf, die für die Antwort auf das P5+1 Anreizpaket gesetzt wurde und beweist die Absichten des Regimes, die internationale Gemeinschaft herauszufordern, um in den Besitz der Atombombe zu gelangen. Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des NWRI, Mohammad Mohaddessin, sagte: "Obwohl die Führer des Mullahregimes mehrfach wiederholt haben, dass sie weiter Uran anreichern, bestehen sie zur gleichen Zeit auf der Notwendigkeit von Verhandlungen. Damit wollen sie Zeit gewinnen, um in den Besitz der Atombombe zu gleangen." Er wiederholte, dass die Notwendigkeit für sofortige und weitreichende Sanktionen gegen das Regime bestünde.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
21. August 2006