Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenAtomprogrammUno gibt Details des Angebots an Iran preis

Uno gibt Details des Angebots an Iran preis

Uno gibt Details des Angebots an Iran preisNew York – Der UNO-Sicherheitsrat hat Details aus dem internationalen Angebot an den Iran veröffentlicht, mit dem die internationale Gemeinschaft die Regierung in Teheran zum Aussetzen ihres Programms zu Urananreicherung bewegen will.
 
Demnach wird dem Iran Unterstützung beim Bau eines Leichtwasserreaktors und eine regelmässige Versorgung mit Uran-Brennstäben aus Russland in Aussicht gestellt. Ferner könnte die Beschränkung für den Handel mit Flugzeugen und Flugzeugteilen für die Hersteller Boeing und Airbus fallen. Zudem soll die iranische Wirtschaft einen besseren Zugang zu den Weltmärkten bekommen. So erklären sich die fünf Veto-Mächte im UNO-Sicherheitsrat und Deutschland in ihrem Angebot bereit, eine Aufnahme des Iran in die Welthandelsorganisation (WTO) und andere Handelsorganisationen zu unterstützen.

Iran soll auch beim Ausbau seiner Telekom-Infrastruktur unterstützt werden. Und Lebensmittellieferungen werden ebenfalls in Aussicht gestellt. Iran hat auf das Angebot, das bereits im Juni unterbreitet wurde, bislang nicht konkret reagiert. Die fünf Vetomächte und Deutschland brachten den Fall deshalb erneut vor den UNO-Sicherheitsrat und kündigten eine Resolution an, um die Vorgaben der Internationalen Atomenergiebehörde verbindlich zu machen. Bei Verstössen müsste Teheran dann Sanktionen fürchten.