Saturday, May 25, 2024
StartTerrorregimePsychologische KriegsführungIRAN: Erbärmliche Lügen der Mullahs gegen die PMOI in Belutschistan

IRAN: Erbärmliche Lügen der Mullahs gegen die PMOI in Belutschistan

NWRI – Die terroristische Qods Armee im Corps des Islamischen Revolutionsgarden des iranischen Regimes (IRGC) hat in einem aberwitzigen Bericht über den Tod eines Schmugglers und von vier seiner Kameraden in der Provinz Sistan und Belutschistan (im südöstlichen Iran) die Behauptung aufgestellt, dass dieser ein früheres Mitglied der Organisation der Volksmudschahedin des Iran (PMOI oder MEK) gewesen sei, der an bewaffneten Raubüberfällen, Vergewaltigung und Mord beteiligt gewesen sei.

Diese Person hat keinerlei Verbindungen zur PMOI (MEK), deshalb musste die terroristische Qods Armee sie als „früheres Mitglied“ hinstellen.
Das ist eine erbärmliche Reaktion des Regimes auf die Unterstützung von Jugendlichen und anderen Menschen in Belutschistan für die PMOI und den Iranischen Widerstand bei ihrem Kampf für die Freiheit und die Rechte der Menschen aus allen Bevölkerungsteilen.